Pauschal:
Ikarus Reisen, Große Jemen-Rundreise:
Eine 22-tägige Jemen-Expedition mit Kombinierten Hotel-, Funduk- und Zeltübernachtungen. Manuel Struhalla, unser deutscher Reiseleiter, ist ein erfahrener Arabien-Kenner und konnte uns abends mit vielen Anekdoten und Geschichten ausArabien erfreuen.
Wir waren 9 Reiseteilnehmer (5 Frauen, 4 Männer), Manuel, Aziz, der jemenitische Reiseleiter (deutschsprechend , Maurerlehre in Deutschland), sowie 3 Fahrer (Abdullah, Shami, Ahmed ) für die 3 Jeeps.
Die Reise umfasste alle interessanten Punkte von Jemen. Durch die Zeltübernachtungen waren Fahrten z.B. durch die Wüste und andere einsame Landstriche möglich, die man sonst in denüblichen Reisenrouten nicht sieht. Dort werden meist diese Strecken durch Inlandsflüge überbrückt.
Aziz, unser sehr erfahrener jemenitischerReiseleiter stand stets in Kontakt mit der YATA (jemenitisches Fremdenverkehramt), um sich täglich über die politischen Begebenheiten der einzelnen Stämme zu informieren. Auch hat er, um sich unter den Schutz einzelner Stämme zu stellen, zusätzlich dort Führer, Jeeps oder Militär angemietet. Leider wird die Reise in dieser Form von Ikarus nicht mehr angeboten.

Individuell:
Es gibt viele Flüglinienen, besonders aus dem arabischen Raum, die Sanaa anfliegen. Für die Buchung der Flüge nach Yemen empfehle ich für den Heidelberger Raum das Reisebüro:

Travel Center Ed+Ad
Hirschgasse 13
69190 Walldorf
Tel: 06227 89 11 55
Fax: 06227 89 11 56
eMail email: travelcenter.ed.ad@t-online.de

Diese sind vor allem spezialisert auf Individual-Reisen und geben sich sehr viel Mühe beim Erstellen des günstigsten Flugplanes.
Seit der Vereinigung ist es möglich, Nord- und Süd-Jemen umfassen zu bereisen. Der Süd-Westen bis hoch nach Sanaa kann ohne Probleme alleine bereist werden. In Stammesgebiete von Nord- und Ost-Jemen sollte man sich einem erfahrenen Führer anvertrauen. Jemen ist zwar offiziell ein Staat, aber der Nord-Osten mit seinen zahlreichen Stämmen hat seine eigenen Gesetzte undVerhaltensanforderungen. Einiges über die Verhaltensregeln siehe auch in der Routenbeschreibung.
Unser Reiseleiter Aziz besitzt selbst einen Jeep und kann somit Reisen nach eigenen Wünschen durchführen.
Hier seine Adresse:
Aziz Al-Kohaly
Sana'a
P.O. Box 3191
Republic Of Yemen


Hotels:
Hotels nach europäischen Vorbild gibt es nur in wenigen Städten. Wie in der Routen- beschreibung nachzulesen, sind es meist einfache Herbergen, wo man in nach Geschlechtern getrennten Schlafräumen untergebracht wird.


Essen:
Wer nach Jemen reist, um als Gourmet speisen zu wollen, ist hier falsch. Die alltägliche einfache jemenitische Küche kann man in Garküchen und einfachen Restaurants kennen lernen. Auch wir haben stets in solchen Küchen gegessen. Das jemenitische Essen ist zumeist scharf und um den berühmten Durchfall zu vermeiden, sollte man auf jegliches Grünzeug verzichten, wenn man es nicht selbst waschen kann.


Literatur:
Unentbehrlich für die Individual-Reise ist das Reisehandbuch aus dem Verlag Reise Know-How "Jemen". Hier sind nicht nur alle Sehenswürdigkeiten beschrieben, sondern viele nützliche Tipps bzgl. Land und Leute, Hotels, Restaurants, Bus und Sammeltaxis, Taxis,Mietwagen, Einkauftipps usw.


Karten:
Michelin Karte 954, 1:4 Mio
RV Verlag: Arabische Halbinsel 1:2 Mio
B&B Map: Yemen 1:1 Mio